Stauferpfalz Festspiel e.V. Bad Wimpfen
Stauferpfalz Festspiel e.V. Bad Wimpfen

Der Pate von Wimpeji 

Von Römern, Germanen und Halunken handelt das
Freilichtspiel im Sommer 2019.


Wir schauen zurück auf die Zeit, als es auf der anderen Neckarseite noch den Limes gab, eine stolze römische Holzbrücke die beiden Neckarufer miteinander verband und auf dem Platz der heutigen Ritterstiftskirche ein Römisches Militärkastell stand.


Handwerker, Bauern und Händler siedelten sich um das Militärlager herum an und die erste Stadt (vicus) entstand.


Sowohl Römer als auch ehemalige Legionäre versuchten am Neckarstrand ihre Sesterzen zu vermehren und manch einer baute sich in den Hügeln um das Militärkastell seine eigene Villa Rustica.


In einer dieser Villen siedelte der Römer Prellus. Mit dem Hang zur „schnellen Sesterz“ herrschte er über sein Anwesen wie ein echter Patron. Aber das Auge des Gesetzes und der römische Steuerkonsul waren ihm schon auf den Fersen.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

Autorin: Bruni Heilmann

Regisseur: Jürgen M. Brandtner

 

Stauferpfalz Festspiel e.V. Bad Wimpfen Stauferpfalz Festspiel e.V. Bad Wimpfen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stauferpfalz Festspiel Bad Wimpfen e.V. Impressum · Datenschutz · Kontakt · Anfahrt